Aufgrund der aktuellen COVID-Situation mit der Zertifikatspflicht verschieben wir die Messe um ein Jahr auf den 22./23. Oktober 2022: Gleicher Ort, gleiches Programm.

Ziele und Ressorts

Der Verein verfolgt diese beruflichen Zwecke:

Anerkennung der imkerlichen Arbeit und des Berufes

  • Förderung und Etablierung des Berufsimkerstandes und der Nebenerwerbsimker
  • Förderung der Selbstverantwortung der Mitglieder gegenüber den Bienen und der Umwelt
  • Wissens- und Erfahrungsaustausch unter den Berufs- und Nebenerwerbsimker
  • Vertretung seiner Mitglieder auf nationaler und internationaler Ebene
  • politische Lobbyarbeit zum Wohle seiner Verbandsmitglieder und der Bienen
  • Anerkennung des Berufstandes der Imker und Förderung einer landesweiten Ausbildung zu einem anerkannten Beruf als Imker oder als Tierwirt

Aus- und Weiterbildung

  • Aus- und Weiterbildung der Berufsimker und von Lernenden
  • Aufbau und Begleitung einer Berufsausbildung und Berufsschule für Imker-Lernende

Zusammenarbeit

  • Minimierung der gesetzlichen Auflagen der Imker auf ein gesundes Mass
  • Vereinfachung der Wanderungen mit den Bienen kantonsintern und kantonsübergreifend
  • Bildung einer profitlosen Einkaufsgemeinschaft
  • Bildung einer Verkaufsgemeinschaft für alle Bienenprodukte
  • Organisation und Durchführung einer jährlichen Imkereimesse
  • Vergabe von Labels im Bereich Qualität, Bienenbewirtschaftung und Honigverarbeitung, Ökologie, etc.

Landwirtschaft

  • Imker sollen, als einer der wichtigsten Pfeiler der Landwirtschaft, berechtigt sein, im gleichen Sinne wie die Landwirte bezüglich Subventionen, Förderbeiträge sowie dem Erwerb oder Pachten von Landwirtschaftsland und Landwirtschaftliche Betrieb
  • Förderung der Bioversität und Anbau von Blühflächen
  • Förderung der Eigenversorgung der Bevölkerung mit Bienenprodukten aus der Schweiz
  • Zusammenarbeit mit den zuständigen Amtsstellen im Bereich Landwirtschaft und den Veterinärämtern der Kantone und des Bundes sowie anderen Bienenorganisationen